Kundenservice: 089 921 313 410

Designerkleider ohne Risiko mieten

Lieferung innerhalb 24 Stunden

Oktoberfest

Vom Pferderennen zu Ehren des königlichen Brautpaars im Jahr 1810 zum wahrscheinlich größten Volksfest der Welt: Das Oktoberfest auf der Theresienwiese in München hat Tradition, genauso wie das Dirndl.

Was heute auf der ganzen Welt als typisches Oktoberfest-Outfit bekannt und beliebt ist, war ursprünglich die Arbeitskleidung von Frauen niederen Standes. Kaum zu glauben, dass es heute Designer-Dirndl für mehrere tausend Euro gibt. Der Dirndl-Markt boomt.

Keine Frage: Es gibt viel zu beachten in Sachen Trachten-Outfit. Vergiss dabei eines nicht: Letztlich geht es darum, mit Freuden einen unvergesslichen Tag zu verbringen. Dein Oktoberfest-Outfit ist schmückendes Beiwerk und rundet den Wiesn-Besuch ab, aber lass Dich im Vorfeld nicht verrückt machen! Für Deinen Besuch haben wir Dir ein paar Informationen zusammengestellt. Die Goldwaage kannst Du aber getrost zur Seite schieben.


 


 


 


 


  

 

Wichtig ist: Lass Dich nicht verunsichern!

Gerade im Sommer, wenige Wochen vor der Wiesn, wird man überschwemmt mit Ratgebern für das perfekte Oktoberfest-Outfit.
Was die meisten vergessen: Das Wichtigste ist, dass Du Dich wohlfühlst, dennoch solltest dich an den Dresscode halten! Sei das nun im feschen Dirndl oder einer knackigen Lederhose . Deswegen gilt für das Oktoberfest-Outfit dasselbe wie bei jeder Mode: Dress to impress!

 

Leih Dein Traumdirndl!

 

Designerdirndl sind in der Regel sehr teuer, das Leihen einer Tracht ist die kostengünstige Alternative zum Neukauf, damit man zu jeder Saison und jedem Anlass ein neues Dirndl aus dem Schrank zaubern kann.

Bei der Wiesn geht es oft um “Sehen und Gesehen-werden“- deshalb tragen viele Frauen ungern mehrfach die gleiche Tracht. Auch die Dirndl-Mode ändert sich ständig und da Du sicher immer im modisch up-to Date sein willst, ist Leihen die ultimative Lösung.

Auch Dein Körper verändert sich häufig im Laufe der Monate und Jahre, so dass der Kauf eines Dirndls zum Nachteil wird; es gibt nichts schlimmeres als ein zu enges oder zu kurzes Trachtenkleid. Ein günstiges Dirndl ist meistens nicht die beste Lösung, da Material und schlechte Qualität sich schnell bemerkbar machen und der Spaß auf der Wiesn mit einem kratzigen Stoff ruck-zuck vorbei ist.

Neben der einzigartigen Qualität, die Dir das Leihen unserer Designerdirndl bringt, musst du Dich nicht um eine aufwendige und kostenintensive Reinigung kümmern. Die große Vielfalt zwischen den verschiedenen Farben und Designs der Dirndl garantiert Dir, dass Du sicher Dein Traumdirndl findest.

Falls Du also vorhast das Oktoberfest zu besuchen und nicht als „Preuß“ oder Touri behandelt werden möchtest, lohnt es sich in jedem Fall stressfrei ein Dirndl bei dresscoded.com zu leihen.

 

Was trägst Du am Besten drunter?

 

Zu einem einzigartigen Wiesnlook gehört neben einem schönen Dirndl auch das was man darunter trägt. Durch perfekt sitzende Dirndl-BHs und ausgeschnittene Dirndl-Blusen wird Dein Trachtenoutfit von dresscoded.com ins beste Licht gerückt und macht Dein Dekolleté zum wahren Hingucker.

Eine schöne Dirndl-Bluse ist ein toller Figurschmeichler. Sie hebt sich durch verspielte Details von anderen Blusen ab. Wie bei bei jeder gut sitzenden Bluse ist die Größe und der Schnitt entscheidend.

Unsere Größen variieren von 34 bis 42, wobei Du die Wahl zwischen Rüschen, Herzausschnitt oder Kurz- und langarm Dirndlblusen hast. Puffärmelchen können niedlich aussehen, wenn Du schmale Schultern hast. Bei etwas breiteren Armen und Schultern ist eine länger geschnittene Bluse die bessere Wahl.

Doch dabei hörts noch nicht auf: Da es unterschiedliche Frauentypen gibt, bieten wir Dir ein vielfältiges Sortiment an, damit auch Du ein wirklich passendes Modell für Dich findest. Gerüschte Dirndlblusen in Kombination mit Push-up BH verschaffen Frauen mit kleinerer Oberweite im Nu ein größeres Dekolleté.

Eine Trachtenbluse ist traditionell aus einer besonders leichten und feinen, gleichzeitig atmungsaktiven Baumwolle gefertigt, heute gibt es sie aber in verschiedenen Ausführungen, zum Beispiel aus Spitze oder Seide, gerade bei modernen Modellen gern auch transparent. Carmen Trachtenblusen, sind schulterfreie Modelle, die Dich zum Blickfang der Wiesn machen. Ein gut sitzender Dirndl-BH ist essentiell und zaubert einen verführerischen Ausschnitt, den die Männerherzen höherschlagen lässt.

Je nach Figurtyp und Körbchengröße spielen die Trachten-BHs eine tragende Rolle und betonen durch den richtigen Halt Deine Weiblichkeit. Da beim Tragen eines Dirndls der Ausschnitt mit am Wichtigsten ist, ist ein Dir gut passender Dirndl-BH ein Muss, auch wenn man Ihn unter Deiner Tracht nicht sehen sollte.

Dresscoded.com berät Dich gern, damit Du Dein passendes „Untendrunter“ findest.

 

 

Dirndl: Mini, Midi oder Maxi?

 

Das Dirndl für ein traditionelles Wiesn-Outfit gibt es in drei Längen: Mini, Midi und Maxi.

Das klassische Modell ist ein Midi-Dirndl mit einer Rocklänge von etwa 65-70 cm. Das Dirndl endet gewöhnlich kurz unterm Knie. Wichtig ist, dass der Saum nicht an der dicksten Stelle der Wade endet, da die Beine dadurch stämmiger wirken.

Mini-Dirndl sind mit unter 50 cmRocklänge etwas kürzer und enden oberhalb der Knie. Für junge Mädels super geeignet, doch aufgepasst: Die Buam schauen den Madls doch gern mal unter den Rock.

Lange, auch Maxi-Dirndl genannt, haben eine Rocklänge von über 85 cm und reichen bis knapp über die Knöchel. Früher wurde diese Länge eher von älteren Frauen bevorzugt, heute von Jung und Alt gleichermaßen getragen. Für Dirndl-Trägerinnen, die weniger Bein zeigen möchten, ist dieses Modell ideal.

Aber auch hierbei gilt: erlaubt ist, was Dir gefällt.

 

Stoff und Material der Tracht

 

Alle Dirndl unterscheiden sich in Farbe und Material: Es gibt unifarbene Modelle, bei denen Du mit Schürze und Bluse farbige Akzente setzen kannst, und Dirndl mit edlen oder traditionellen Mustern.

Reifere Frauen wählen gern gedecktere Farben, allerdings empfehlen wir eher frische Farben, da diese in der Regel jünger machen. Besonders beliebt bei Dirndln sind Pastelltöne wie hellblau und rosé oder kräftige Farben wie Pink, Rot oder Blau.Aber auch hier entscheidest letztendlich Du über Deinen Geschmack und die Wahl der Farben. Eines gibt es allerdings zu beachten: Schwarze Dirndl mit weißer Bluse sind als Oktoberfest-Outfit eher unüblich, da früher die Bedienungen in diesen Farben gekleidet waren und Schwarz eher die Farbe der Trauer symbolisiert.

Dein Anlass bestimmt die Wahl des Stoffs. Waschdirndl, die man eher zu lockeren Veranstaltungen trägt, sind aus Leinen oder Baumwolle, wohingegen für festliche Anlässe Seide und Brokate beliebt sind.

Am besten Du schaust Dich frühzeitig nach dem passenden Oktoberfest-Outfit um, damit Du pünktlich zur Wiesn perfekt ausgestattet bist. 

 

Glamour durch Accessoires

 

Natürlich ist Dein Trachtenkleid ohne das gewisse Extra nur die halbe Miete, und so werden deshalb gern für einen authentischen Wiesnlook, passende Accessoires ausgesucht, die dem Ganzen das besondere Etwas verleihen.

Dazu kombiniert man herkömmlich einen schicken Trachtenjanker oder eine Strickjacke und flache Schuhe. Allerdings wird das Dirndl inzwischen immer häufiger und vor allem bei schickeren Anlässen auch gerne mit High-Heels kombiniert.

Beim Schmuck gilt zwar „Weniger ist mehr“, doch eine schöne Trachtenkette oder Blumenkranz rundet das Outfit gekonnt ab und sieht immer schick und elegant aus.

Auch Perlenketten mit Anhängern, Blütencollier oder diverse Haarbänder, sowie Ohrstecker werden gern auf dem Oktoberfest getragen.

 

Flirtgarant: Dirndlschleife

 

Die Schürze ist das Glanzstück des Dirndls. Ihr Stil führt von mädchenhaft verspielt und niedlich über frech und betörend bis hin zu klassisch und traditionell. Die Länge der Schürze ist wichtig, sie sollte eine halbe Handbreite über dem Saum des Kleides enden. Doch solltest Du Dich um die richtige Bandschnürung Ihres Trachtenkleides ganz besonders bemühen, denn diese hat verschiedene Bedeutungen, die einiges über die Trägerin aussagen.

Sollte die Schleife vorne rechts getragen werden, bedeutet es, dass die Dirndl Trägerin bereits vergeben oder verheiratet ist, also: Hände weg.

Wenn die Bänderschnürung vorne links angeordnet wurde, ist die Dame noch zu haben, was viele Männer durchaus ernst nehmen und nun flirten was das Zeug hält.

Sobald die Dirndlschleife vorne in der Mitte gebunden wird, bedeutet dies die Frau ist noch Jungfrau. 

Hinten in der Mitte weist darauf hin, dass die Trägerin verwitwet ist.Wenn Du Dich an diese paar Regeln hälst und Du Dir dein passendes Designedirndl bei dresscoded.com geliehen hast, steht Deinem Oktoberfest Besuch nichts mehr im Weg. Denn durch unseren Online Trachtenverleih sparst Du viel Geld und Zeit und kannst jedes Mal in einem neuen Trachtenkleid glänzen

Mehr als ein Wiesn-Outfit: Anlässe für das Dirndl

 Ursprünglich war das Dirndl die Arbeitskleidung von Frauen niederen Stands, beispielsweise Mägden. Erst ab etwa 1870 fand es Einzug in die Oberschicht. Heute kennt man das Dirndl über die Landesgrenzen Bayerns hinaus als typisches Oktoberfest-Outfit.

Das Dirndl ist jedoch mehr als ein Kleidungsstück für die Wiesn. In Bayern und Österreich haben Trachten Tradition. An ihnen lässt sich genau ablesen, aus welcher Region eine Frau stammt – unter Umständen sogar ihr sozialer Status. In vielen Gegenden begegnen Ihnen Dirndl und Lederhose auch heute noch das ganze Jahr über im Alltag – oder zu festlichen Anlässen, beispielsweise das Brautdirndl bei Hochzeiten.

 

Wie kommst Du ins überfüllte Bierzelt?

 

Das Outfit ist zurechtgezupft, die Frisur sitzt und das vorbereitende Bizeps-Training zum Maß-Stemmen ist abgeschlossen. Nun heißt es: auf ins Bierzelt! Denselben Plan verfolgen gleichzeitig über 300.000 Menschen am Tag. Kein Wunder, dass es in den Zelten schnell eng wird – und sie dann wegen Überfüllung geschlossen werden müssen. Wie schaffst Du es, trotzdem Dein Ziel zu erreichen?

  1. Die wirksamste Methode, ins Bierzelt zu kommen und einen Sitzplatz zu ergattern, ist und bleibt: vorab reservieren. Es mag absurd klingen, aber eine Reservierung für einen Tisch auf dem Oktoberfest nehmen Sie am besten schon ein Jahr im Voraus vor. In der Regel ist das kostenlos – allerdings ist die Reservierung an einen vorab zu zahlenden Mindestverzehr gebunden.
  2. Wer nicht reserviert hat, für den gilt das Early-Bird-Prinzip: Samstags solltest Du bereits ab 8 Uhr vor Ort sein, unter der Woche bis spätestens 15 Uhr.
  3. Wenn es nicht geklappt hat mit dem Reinkommen und die Zelte wegen Überfüllung geschlossen sind: Lungere nicht am Haupteingang herum – dort wirst Du ohnehin keinen Einlass finden. Suche Dir einen Nebeneingang. Mit etwas Glück und Kreativität gelingt es Dir, dort hineinzuschlüpfen, wenn gerade jemand nach draußen kommt. Souveränität und Dreistigkeit siegen!
  4. Gruppen, die reserviert haben, kommen natürlich immer ins Zelt. Vielleicht kannst Du mit einer solchen Gruppe ins Gespräch kommen und man nimmt Dich mit hinein? Ein ansprechendes Wiesn-Outfit kann ungeahnte Türen öffnen.
  5. Stell Dich mit Bedienungen und Ordnern gut. Wer weiß, vielleicht drückt jemand ein Auge für Dich zu.
 

 

Kurioses zum Oktoberfest

 

Viele Fakten zum Oktoberfest sind allgemein bekannt. Aber wusstest Du, dass ...

  • ... auf dem Oktoberfest nicht nur Gegenstände wie Brille, Schlüssel oder Handy verlorengehen? Zu den kurioseren Fundstücken der letzten Jahre gehören ein Gebiss, eine Angel, eine Lederpeitsche und ein Rollator. Zudem werden immer wieder verloren gegangene Kinder „abgegeben“ – natürlich nicht im Fundbüro!
  • ... das zweitgrößte Oktoberfest der Welt in Kanada stattfindet? Genau genommen in Kitchener-Waterloo: Dort versammeln sich jedes Jahr über 700.000 Menschen, um nach Münchener Tradition zu feiern – natürlich im typischen Oktoberfest-Outfit.
  • ... eine Maß etwa 3,2 kg wiegt? Den Weltrekord im Bierkrug-Tragen hält Thomas Seiwald: Ihm gelang es im Juli 2012, 24 mit Bier gefüllte Maßkrüge – also ein Gewicht von 55,2 kg – mit bloßen Händen eine Strecke von 40 Metern zu tragen.
  • ... der Maßkrug als Maßeinheit verwendet wird? Länge von Mieder und Rock des Dirndls orientieren sich an der Höhe des Maßkrugs, beispielsweise endet der Rock klassischerweise einen Maßkrug über dem Boden.
  • ... der vom Oktoberfest bekannte Trinkspruch „Ein Prosit der Gemütlichkeit“ gar nicht so typisch bayerisch ist, wie viele denken? Er stammt ursprünglich von einem Sachsen!
  • ... das Oktoberfest mittlerweile auch mobil ist? Seit einigen Jahren können Sie sich zur Wiesn die Oktoberfest-App herunterladen. Damit finden Sie sich garantiert zurecht!
  • ... mit dem Strom für das Oktoberfest etwa 1100 Haushalte ein Jahr lang versorgt werden könnten? Rund 2,7 Millionen Kilowattstunden verbraucht das Oktoberfest pro Jahr.