Kundenservice: 089 921 313 410

Designerkleider ohne Risiko mieten

Lieferung innerhalb 24 Stunden

AGB (Miete)

Allgemeine Geschäftsbedingungen Online-Miete

 

Bitte beachten Sie unsere separaten Hinweise für Kunden, die Ihre Kleider in unserem Showroom anprobieren.

1. Geltungsbereich und Inhalt dieses Vertrages

1.1. Für die durch die Nutzung des Internet-Shops www.dresscoded.com per Email, Telefax, Brief oder sonstige Fernkommunikationsmittel begründeten Rechtsbeziehungen zwischen dem Anbieter, der

Dresscoded GmbH

Karl-Weinmair-Straße 6

80807 München

Geschäftsführerin: Alexandra Grün

T: +49 89 921 3134 - 10

F: +49 89 921 3134 - 11

email: service@dresscoded.com

Internet: www.dresscoded.com

nachfolgend auch Vermieter oder Dresscoded genannt - und seinen Nutzern - nachfolgend auch Mieter genannt - gelten ausschließlich die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweils gültigen Fassung zum Zeitpunkt des Abschlusses des elektronisch über das Internet geführten Anmietvorganges. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen dienen unter anderem auch der Erfüllung gesetzlicher Informations- und Hinweispflichten gegenüber Verbrauchern. Sämtliche Verbraucherinformationen werden dem Kunden mit den AGB nach der Bestellung zudem in Textform (z.B. Brief, Fax, Email) mitgeteilt. Weiterhin kann der Kunde die AGB kostenlos ausdrucken oder abspeichern. Hierfür markieren Sie bitte den Text und speichern diesen auf Ihrem Computer bzw. drucken ihn aus. Die Bestell-/Vertragsdaten werden von uns gespeichert. Sollten Sie Ihre Bestell-/Vertragsdaten verlieren, senden wir Ihnen auf Nachfrage gerne eine Kopie dieser zu. Unter www.dresscoded.com/kundenservice/datenschutz/ weisen wir auf die datenschutzrechtlichen Hinweise und die entsprechende Datenschutzerklärung hin.

1.2 Abweichungen und von den Nutzern gestellte Bedingungen, die im Widerspruch zu diesen Geschäftsbedingungen stehen, sind nur gültig, wenn Dresscoded schriftlich das Einverständnis damit erklärt hat. Der Kunde erklärt mit seiner Bestellung ausdrücklich sein Einverständnis mit diesen AGB und der Datenschutzerklärung. Vertragssprache ist deutsch.

2. Zustandekommen des Mietvertrages

2.1 Voraussetzung für eine wirksame Bestellung bei Dresscoded unter der Domain dresscoded.com ist eine Anmeldung des Kunden mit seinen persönlichen Daten auf der Website. Nach abgeschlossener Anmeldung kann der Kunde Bestellungen bei Dresscoded vornehmen. Angebote in Form von Produktpräsentationen in unserem Onlineportal verstehen sich freibleibend und stellen keine Angebote im rechtlichen Sinne dar. Änderungen und Irrtümer bei der Preis- und Kleiderangabe bleiben vorbehalten. Die Fotos und die Artikelbeschreibung in der Darstellung können von der Lieferung abweichen.

2.2 Nach erfolgter Bestellung wird eine automatische Bestellbestätigung an den Kunden an die von ihm angegebene Email-Adresse versandt. Diese Bestellbestätigung stellt lediglich den Eingang der Bestellung bei Dresscoded dar. Der Mietvertrag kommt erst mit Lieferung der Ware oder durch Zusendung einer gesonderten Auftragsbestätigung in Textform an die angegebene Email-Adresse zustande.

2.3 Es ist Dresscoded vorbehalten, eine Anmeldung ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

2.4 Mit Abgabe der Anmeldung erklärt der Kunde, mindestens das 18. Lebensjahr vollendet zu haben. Eine Anmeldung von Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, ist untersagt.

3. Preise, Zahlungsbedingungen und Verzug

3.1 Für die entgeltliche Nutzungsüberlassung der angemieteten Ware gelten die Mietpreise von Dresscoded zum Zeitpunkt des Abschlusses des Anmietvorganges durch den Mieter.

3.2 Die im Onlineportal angegebenen Preise verstehen sich als Endpreise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und Rückversand. Versandkosten sind unter www.dresscoded.com/kundenservice/versandinfo/ abrufbar. Die bei einer Bestellung anfallenden Versandkosten werden dem Nutzer noch vor Abgabe seines bindenden Angebotes im Rahmen der Bestellbestätigung mitgeteilt.

3.3 Die Zahlung des Mietzinses erfolgt wahlweise per Vorkasse durch Vorab-Überweisung, Kreditkarte (VISA, Mastercard), Paypal oder Sofortüberweisung. Dresscoded behält sich vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen.

Sofortüberweisung ist eine kostenlose Online-Zahlart mit den TÜV-Zertifikaten „Geprüfter Datenschutz“ und „Geprüftes Zahlungssystem“. Über das gesicherte Zahlformular stellt sofortüberweisung.de automatisiert und in Echtzeit eine Überweisung in Ihrem Online-Bankkonto ein. Der Kaufbetrag wird dabei sofort und direkt an das Bankkonto von Dresscoded überwiesen.

Vorkasse-Zahlungen erfolgen mittels Banküberweisung. Bei Bestellungen über unseren Online-Shop erhalten Sie eine automatisch generierte Auftragsbestätigung per E-Mail mit Angabe des Kaufpreises, unserer Bankverbindung und der ihrer Bestellung zugeordneten Bestellnummer. Eine ordentliche Rechnung wird parallel mit der Sendung an Sie verschickt. Diese Bestellnummer geben Sie bitte zusammen mit Ihrem Vor-/Nachnamen als Verwendungszweck bei der Überweisung an.

Der Kaufpreis kann auch per PayPal bezahlt werden. Wenn der Nutzer schon PayPal-Kunde ist, kann er sich dort mit seinen Benutzerdaten anmelden und die Zahlung bestätigen. Wenn der Nutzer neu bei PayPal ist, kann er sich auch als Gast anmelden oder ein PayPal-Konto eröffnen und dann die Zahlung bestätigen.

4. Miete und Nutzung der Produkte

4.1 Jeder Kunde kann gleichzeitig bis zu vier Mietsachen mieten. Die maximale Anzahl an Mietobjekten pro Produktklasse ist auf 3 Teile beschränkt. Bei Kleidern kann jeweils eine kostenlose Ersatzgröße, wenn verfügbar, pro Artikel ausgeliehen werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Mietsache vorab in unserem Showroom in München anzuprobieren. Hierfür vereinbaren Sie bitte einen Termin unter www.dresscoded.com/showroom/.

4.2 Der Kunde kann die Mietsache je nach Verfügbarkeit für eine Mietdauer von vier oder acht Tagen mieten. Der erste Tag dieser Frist ist der Tag der Anlieferung der Mietsache beim Kunden. Vor Beginn des Mietzeitraums kann der Kunde bis zu 48 Stunden vor dem Versanddatum kostenfrei stornieren. In diesem Fall erfolgt eine vollständige Erstattung ggf. bereits geleisteter Zahlungen.

Wir bitten um Verständnis, dass keine Stornierung erfolgen kann, sobald die Anmietung der Kleider nach vorheriger Anprobe in unserem Showroom erfolgte.

4.3 Sämtliche Kleider sind mit roten Einmalsiegel ausgestattet und werden so ausgeliefert. Bei der Anprobe bestellter Ware hat der Kunde darauf zu achten, das Erstattungsschild nicht zu entfernen oder zu beschädigen. Kleider können innerhalb von 24 Stunden ab Erhalt zurückgegeben werden, wenn weder die Originalgröße noch die Zweitgröße passen und die Kleider in einem einwandfreien Zustand unter Erhalt des Einmalsiegels versehen sind. Die Rückgabe ist telefonisch oder per E-Mail mitzuteilen. Bereits geleistete Zahlungen werden in diesem Fall vollständig erstattet.

4.4 Ist die Ware verwendet, getragen, beschädigt oder weist Gebrauchsspuren wie Make-up oder Schweißgeruch auf oder ist das Einmalsiegel entfernt bzw. beschädigt, ist der volle Mietzins zu entrichten. Es findet dann keine Erstattung statt.

4.5 Alle Kleider werden von Dresscoded professionell gereinigt und sind bei Anlieferung beim Kunden tragebereit. Die Mietsachen werden vor dem Versand von Dresscoded geprüft. Eine Reinigung der Mietsachen durch den Kunden oder in dessen Auftrag ist untersagt.

4.6 Der Kunde darf die Mietsache nicht anderen zur Nutzung überlassen.

4.7 Der Kunde ist nicht berechtigt, Veränderungen an der Mietsache vorzunehmen.

4.8 Der Kunde ist verpflichtet, Dritte vom Eigentum von Dresscoded an der Mietsache in Kenntnis zu setzen. Wird die Mietsache beim Kunden gepfändet, beschlagnahmt oder entwendet, hat der Kunde dies Dresscoded unverzüglich schriftlich anzuzeigen.

5. Lieferung und Versand

5.1 Nach Zahlungs- und Verfügbarkeitsbestätigung des gewünschten Mietobjektes wird die Bestellung bis zu 48 Stunden vor der vom Nutzer gewählten Lieferfrist abgeschlossen. Liefertermine sind nur verbindlich, wenn sie zuvor schriftlich von Dresscoded bestätigt wurden.

5.2 Lieferverzögerungen, die nicht vom Vermieter zu vertreten sind, verlängern die Lieferfrist entsprechend der Dauer derartiger Hindernisse. Deren Beginn und Ende werden dem Mieter in wichtigen Fällen unverzüglich mitgeteilt.

5.3 Gerät der Vermieter mit der Lieferung des Mietgegenstandes in Verzug, so ist die Verpflichtung zur Leistung von Schadensersatz im Falle leichter Fahrlässigkeit auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Durchschnittsschaden begrenzt. Weitergehende Ansprüche des Mieters auf Schadensersatz bestehen nur, wenn der Verzug auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des Vermieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder seiner Erfüllungsgehilfen beruht.

5.2 Die Gefahr des Unterganges oder der Verschlechterung des Mietgegenstandes geht auf den Mieter über, sobald ihm dieser in der Transportverpackung vom Spediteur übergeben wird. Sofern die Transportverpackung und / oder der darin enthaltene Mietgegenstand bei Übergabe offensichtliche Beschädigungen aufweisen, hat der Mieter dies dem Vermieter gegenüber unverzüglich anzuzeigen. Anderenfalls können Ansprüche des Mieters wegen Nachlieferung des Mietgegenstandes unter Berücksichtigung von Treu und Glauben vom Vermieter abgelehnt werden.

6. Widerrufsbelehrung

Verbrauchern steht bei außerhalb von Geschäftsräumen/ Showroom geschlossenen Verträgen und bei Fernabsatzverträgen ein Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Bitte beachten Sie, dass es sich weder um einen außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Vertrag, noch um einen Fernabsatzvertrag handelt, wenn Sie uns in unserem Ladengeschäft/ Showroom aufgesucht haben, ohne von uns persönlich und unmittelbar vor Vertragsschluss außerhalb unserer Geschäftsräume angesprochen worden zu sein, wenn Sie sodann in unserem Ladengeschäft alle für den Vertragsschluss relevanten Informationen erhalten haben und daraufhin den Vertrag unter Einschaltung von Fernkommunikationsmitteln schließen – in diesem Fall besteht das nachfolgend beschriebene Widerrufsrecht nicht.

6.1. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Dresscoded GmbH

Karl-Weinmair-Straße 6

80807 München

Geschäftsführerin: Alexandra Grün

T: +49 89 921 3134 - 10

F: +49 89 921 3134 - 11

email: service@dresscoded.com

Internet: www.dresscoded.com

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per Email) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas Anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Besonderer Hinweis

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

6.2 Ausschluss des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist (beispielweise Kürzung, Anpassung des Kleides) oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind oder zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Wir bitten um Verständnis, dass keine Stornierung erfolgen kann, sobald die Anmietung der Kleider nach vorheriger Anprobe in unserem Showroom erfolgte.

7. Rückgabe der Mietsachen, Pflichten und Haftung des Mieters

7.1 Für die Rücksendung der Ware haben wir Ihnen zu Ihrer Erleichterung bei der Lieferung einen Rücksendeaufkleber zur Verfügung gestellt. Bitte benutzen Sie diesen, um die Ware mit dem Rücksendeformular unter Beachtung der dort angegebenen Rücksendemöglichkeiten zurückzusenden. Bitte senden Sie die Ware ausschließlich zurück an:

Dresscoded GmbH, Karl-Weinmair-Straße 6, 80807 München

7.2 Der Rückversand ist am letzten Tag des Mietzeitraums zu veranlassen. Ist dies dem Mieter wegen Untergang oder Verschlechterung des Mietgegenstandes nicht möglich, haftet er dem Vermieter auf den Wert der Wiederbeschaffung oder die Kosten der Wiederherstellung, soweit die Wiederherstellung möglich, zweckmäßig und dem Vermieter nach der Beschaffenheit des Mietgegenstandes und / oder des vom Vermieter erhaltenen Zubehörs zumutbar ist.

7.3 Setzt der Kunde den Gebrauch der Mietsache nach Ablauf der Mietsache ohne Verlängerung des Vertrages fort, so gilt das Mietverhältnis nicht als verlängert. § 545 BGB findet keine Anwendung. Dresscoded behält sich jedoch vor, dem Kunden pro weiteren Tag einen entstandenen Nutzungsausfallschaden in Höhe von 60 Euro pro Mietsache nachzuberechnen.

7.4 Der Mieter ist verpflichtet, den Mietgegenstand und von Dresscoded erhaltenes Zubehör sorgsam zu behandeln und alle für einen bestimmungsgemäßen Gebrauch maßgeblichen Bestimmungen, insbesondere die Pflegeanleitungen von Dresscoded, zu beachten. Darüber hinaus ist der Mietgegenstand und erhaltenes Zubehör angemessen aufzubewahren und vor Fremdeinflüssen sachgerecht zu schützen.

7.5 Der Untergang oder die Verschlechterung des Mietgegenstandes und vom Vermieter erhaltenes Zubehör ist dem Vermieter unverzüglich anzuzeigen. Unterlässt der Mieter schuldhaft die unverzügliche Anzeige, haftet er dem Vermieter auf Ersatz des dadurch eintretenden Schadens.

8. Haftung und Schadensersatz von Dresscoded

8.1 Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften.

8.2 Dresscoded haftet unbeschränkt für durch sie, durch ihre gesetzlichen Vertreter oder durch die Erfüllungsgehilfen von Dresscoded verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit (Personenschäden) sowie für alle vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachten Schäden.

8.3 Dresscoded haftet unbeschränkt bei arglistigem Verschweigen von Mängeln und bei Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie.

8.4 Für sonstige Schäden haftet Dresscoded nur, wenn eine vertragswesentliche Pflicht oder eine wesentliche vorvertragliche Pflicht verletzt wird. Wesentliche Vertragspflichten sind solche Verpflichtungen, die wesentliche Vertragsverpflichtungen des Kunden schützen, die ihm der Vertrag nach seinem Inhalt und Zweck gerade zu gewähren hat; wesentlich sind ferner solche Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut hat oder vertrauen darf, z.B. hat Dresscoded dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben. In diesen Fällen ist die Haftung jedoch der Höhe nach auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden beschränkt.

8.5 Eine gesetzlich vorgeschriebene verschuldensunabhängige Haftung sowie die Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleiben von der vorstehenden Haftungseinschränkung unberührt.

8.6 Dresscoded haftet nicht für die Funktionsfähigkeit von Datennetzen, Servern oder Datenleitungen zu ihrem Rechenzentrum und die ständige Verfügbarkeit ihres Online-Shops.

9. Haftungsausschluss für Inhalte Dritter

Soweit von dem Internet-Shop von Dresscoded auf Webseiten Dritter verwiesen oder verlinkt worden ist, übernimmt Dresscoded keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit bzw. Vollständigkeit der Inhalte und die Datensicherheit dieser Webseiten. Da Dresscoded keinen Einfluss auf die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen durch Dritte hat, wird dem Mieter empfohlen, die jeweiligen Datenschutzerklärungen des Drittanbieters vor Inanspruchnahme dessen Angebotes gesondert zu prüfen.

10. Streitbeilegung

Seit dem 15. Februar 2016 stellt die EU-Kommission eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereit. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit Ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären. Die Streitbeilegungs-Plattform ist unter dem externen Link https://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichbar.

Dresscoded ist bemüht, eventuelle Meinungsverschiedenheiten aus unserem Vertrag einvernehmlich beizulegen. Darüber hinaus ist Dresscoded zu einer Teilnahme an einem Schlichtungsverfahren nicht verpflichtet und kann Ihnen die Teilnahme an einem solchen Verfahren leider auch nicht anbieten. 

11. Sonstiges

11.1 Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleiben die restlichen Regelungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen Regelungen treten die gesetzlichen Regelungen.

11.2 Änderungen oder Ergänzungen dieser Bedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Die Erfordernis der Schriftform kann nur durch eine schriftliche Vereinbarung der Parteien aufgehoben werden.

11.3 Diese Vereinbarung unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Kaufrecht (Convention on Contracts for the Int. Sale of Goods) wird ausgeschlossen.

Stand: Mai 2017